24. Juni 2017
Veranstaltungsreihe zum 150. Jubiläum der Bemeroder St. Johannis-Kapelle
mehr »
25. Mai 2017
Himmelfahrt in der Weidenkirche
mehr »
23. April 2017
Musik - Stille - Wort - Licht
mehr »
13. April 2017
Alle Gottesdienste in der Passionszeit und an den Ostertagen
mehr »
02. April 2017
Matthäus-Passion von Johann Georg Kühnhausen
mehr »
18. Februar 2017
Orient meets Okzident
mehr »
31. Dezember 2016
Jahreslosung 2017
mehr »
17. Dezember 2016
Gospelreise um die Welt
mehr »
26. November 2016
Johannisbitte 2016
mehr »
16. November 2016
20. Laienkanzel zum Buß- und Bettag
mehr »

ältere »
15. Dezember 2014
Johannisbitte 2014


"Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein" (1. Mose 12,2)

Das Jahresmotto der Kirchengemeinde 2014 lautete: „Segen!“

In verschiedenen Gruppen, Gottesdiensten und erneut einem Workshop im Frühjahr haben wir uns gefragt und es erarbeitet: Was bedeutet es gesegnet zu sein? Wie wird mir Segen zugesprochen? Wie kann ich Segen für mich sichtbar machen, in einem mir zugesprochenen Segenswort zu Taufe, Konfirmation, Trauung oder auch am Lebensende?

Als Christen leben wir mit und unter dem Segen Gottes, der in keinem Gottesdienst und keinem anderen Zusammenkommen fehlt. Dieser Segen gibt den Menschen Halt, er ermutigt und tröstet sie.

Dem Sinn dieses Jahresmottos entsprechend, haben auch im zu Ende gehenden Jahr 2014 sehr viele unserer über 7.000 Gemeindeglieder, sowie ihre Angehörigen und Freunde, dieses erfahren und empfangen: Sie sind gesegnet und damit gestärkt worden auf den Wegen und für die Wege ihres Lebens.

Und so hoffen wir als Kirchengemeinde auch darauf, dass die „Kirche der Stille“ unter diesem Segen steht, die im September unter der Leitung von Pastorin Maike Ewert im seinerzeit als Stadtkloster konzipierten Kirchenzentrum Kronsberg eröffnet worden ist. In einer Zeit zunehmender Unruhe und oftmaliger Orientierungslosigkeit besteht hier die Möglichkeit, Angebote zu besuchen und zu nutzen, zur Ruhe zu kommen, zu Gott und zu sich selbst zu finden – und dem Segen Gottes auf die Spur zu kommen.

Dass dieses alles in einer Kirchengemeinde möglich ist, dazu haben auch Sie zu einem erheblichen Teil beigetragen, indem Sie die Johannisbitte 2013 unterstützt haben, die die erfreuliche und hilfreiche Summe von 19.425 € ergeben hatund dafür möchten wir uns bei Ihnen ganz besonders bedanken!

Damit diese gesegnete Arbeit auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden kann, bitten wir Sie wieder herzlich um Ihre so dringend benötigte Zuwendung.
Wir freuen uns über jede Art der Unterstützung, über Ihre Beteiligung an den Angeboten unserer Gemeinde, zu denen wir herzlich einladen - aber auch über jede Unterstützung in finanzieller Hinsicht, für die wir Ihnen sehr dankbar sind und die für die umfangreiche Arbeit der Kirchengemeinde eine große Hilfe darstellt.

Sie können mit Ihrer Spende einen bestimmten Bereich der Gemeindearbeit unterstützen (Verwendungszweck dann bitte auf dem Überweisungsträger angeben) – oder ohne konkrete Zweckbindung Ihre Spende durch den Kirchenvorstand flexibel einsetzbar machen.

Im Namen des Kirchen- und Kapellenvorstands und aller Mitarbeitenden wünschen wir Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und ein ebenso gesegnetes neues Jahr 2015.

Mit herzlichem Gruß

Ihre

Detlef Pfullmann             Stefan Giesel                     Angelika Becker

Vorsitzender des                     Pastor                     Vorsitzende des
Kirchenvorstands                                                  Kapellenvorstands


Ihre Spenden überweisen Sie bitte auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Stadtkirchenkasse Hannover

IBAN: DE43 5206 0410 0000 6022 80
BIC: GENODEF1EK1
Bank: Evangelische Bank eG

Verwendungszweck für St. Johannis Bemerode und Kronsberg:
7538-15517 - FGS - Johannisbitte 2014 St. Johannis Bemerode

Verwendungszweck für Kapellengemeinde Wülferode:
7535-15511 - FGS - Johannisbitte 2014 Wülferode

PS: Für Spenden ab 200 Euro erhalten Sie übrigens automatisch von uns eine Spendenbescheinigung; ansonsten verwenden Sie bitte den Überweisungsbeleg als Nachweis gegenüber dem Finanzamt.